Alle Beiträge von Tobias Sans

Urlaub und Schreibzeit

Bald ist es soweit. Nach dem heutigen Tag habe ich endlich Urlaub, wenn man dies überhaupt so nennen kann, denn unternehmen kann man zur aktuellen Zeit ja sowieso nichts.

Einen Großteil dieser Zeit werde ich wohl für das Schreiben an dem zweiten Teil von Schlächterblut verwenden, denn schon bald ist die Korrektur der ersten Hälfte abgeschlossen (denke Sonntag).

Dann geht es weiter mit den Gedanken darüber, wie der „Blutfarmer“ seine Taten vollzieht.

Ich wünsche euch weiterhin, dass ihr alle gesund bleibt und achtet auf eure Mitmenschen. Bleibt zu Hause wenn es nicht unbedingt notwendig ist, nach draußen zu gehen.

Liebe Grüße Tobias Sans

Hier gehts zu meinem E-Book (Aktuell auf 0,99€ reduziert 🙂 )

Schlächterblut Band 1

Korrekturarbeiten der ersten Hälfte

Die erste Hälfte von Schlächterblut 2 ist schon bald fertig korrigiert und ich freue mich, dass ich bald an dem Manuskript weiter schreiben kann. Wie viel genau noch dazu kommen wird kann ich natürlich nicht sagen, da noch nicht ganz feststeht, wie es weiter gehen wird. Die Morde die jedoch geschehen, werden sich wohl etwas von denen aus dem ersten Teil unterscheiden, da könnt ihr euch sicher sein. Ich würde sogar behaupten, dass es schon jetzt um einiges brutaler ist, als es im ersten Teil der Fall gewesen ist.

Schlächterblut Teil 1 findet ihr auf Amazon zu einem Preis von 8,99 Euro. Das Ebook könnt ihr aktuell sogar für nur 0,99 Euro erwerben 🙂

Launen nutzen

Manchmal ist es ja gut, wenn man bestimmte Gefühlslagen, die man zum aktuellen Zeitpunkt hat, ausnutzt und diese zu Papier oder einfach nur in Worte fasst. Doch aktuell frage ich mich oft, komme ich noch zu einem Ende bei dem zweiten Teil von Schlächterblut? Aktuell arbeite ich an der Korrektur der ersten Hälfte. Bislang erscheint mir hier das meiste schlüssig und ich denke im großen und ganzen werde ich den ersten Teil bei weitem übertreffen, doch da ist eben diese Ungewissheit. Wie kommt es an? Mache ich alles richtig? Anzumerken ist, dass ich meine anderen Projekte vorerst auf Eis gelegt habe, bis ich diese schließlich dann auch irgendwann weiterführen werde.

Die kommende Zeit wird wohl dann aber noch einiges auf euch zukommen.

Ich danke jedem von euch für euren Support.

Euer Tobias Sans

Samstage

Samstage können doch etwas schönes sein. Manchmal würde ich gerne einfach ein Buch in die Hand nehmen und lesen, aber aktuell habe ich da wirklich keinen Kopf dafür.

Lieber verwende ich die Zeit dafür, an meinen Büchern weiter zu schreiben, solange die Motivation mir noch im Nacken steht.

Besonders freut mich, dass mein Buch gestern wieder einmal gekauft wurde.

Für alle, die es ebenfalls in ihrem Besitz haben wollen :

Schlächterblut Band 1

Genießt den Tag mit eurer Familie.

Euer Tobias Sans

Arbeit an Schlächterblut 2

Ja ihr habt richtig gelesen. Aktuell arbeite ich tatsächlich wieder an dem zweiten Teil der Reihe und ich freue mich, dass ich teilweise wieder Motivation finden konnte. Zwar ist das Ganze immer noch sehr schwer zu verkraften was aktuell in der Welt vor sich geht (vielleicht mache ich mich auch nur selbst zu viele Gedanken), denn auch an der „normalen“ Grippe sterben jährlich Unmengen an Menschen.

Aber Themawechsel. Schlächterblut 2 (und nein: DIES ist nicht der Titel :D). Wie lange das Ganze noch dauern wird, dass kann ich euch nicht sagen und will ich auch nicht. Dieses Jahr soll es definitiv erscheinen. Das zweite Quartal schließe ich schon einmal aus und vielleicht werde ich auch erst im vierten Quartal fertig werden. Dieses mal werde ich auf jeden Fall mehr Zeit in die Überarbeitung stecken.

Ich freue mich jedoch, wenn ich auch hier wieder das fertige Ergebnis in den Händen halten kann.

Um den ersten Teil der reihe zu erwerben, könnte ihr einfach über diesen Link gehen.

Schlächterblut E-Book für 2.99€
Schlächterblut Taschenbuch für 8.99€

Liebe Grüße

Euer Tobias Sans

PS: Bleibt Gesund

Wie es nun weiter geht…

Ich denke, dass sich viele Fragen wie das alles weiter gehen soll. Firmen machen zu, bzw. gehen auf Kurzarbeit. Die Finanziellen Mittel die einem zur Verfügung stehen werden weniger. Kosten bleiben jedoch in der Regel gleich.

Ich möchte mich bei euch entschuldigen, dass ich in der letzten Zeit wenig aktiv war, doch im Moment schwirrt mir zu vieles im Kopf umher und man macht sich natürlich Gedanken was passiert, wenn die Kurzarbeit auch einen selbst erreicht.

In der nächsten Zeit werde ich wieder versuchen, mich an meine Texte zu setzten um auch da endlich weiter zu kommen, denn geplant war ja definitiv eine weitere Veröffentlichung. Mal sehen. Ich kann nichts versprechen 😦

Ich wünsche euch einen schönen Tag mit euren Familien. (Den kann man auch zu Hause verbringen.)

In diesen Zeiten sollten wir alle zusammen halten.

Euer Tobias Sans

#stay at home #LestEinBuch