Schlagwort-Archive: Blutbad

Schlächterblut – John Wild kehrt wieder

Ich hatte mir bei dem zweiten Band von Schlächterblut vorgenommen, etwas mehr auf die Vorgeschichte von John Wild einzugehen. Wieso wurde er zu dem, was er war? Wieso tat er diese Dinge? Mittlerweile bin ich auf Seite 216 angelangt. Nun scheint ein Ende in Sicht, doch noch haben die Protagonisten eine Chance zu überleben. Oder doch nicht? Eine sehr gute Frage, die ihr nur durch das Lesen des zweiten Bandes beantwortet bekommt 🙂

Euer Tobias Sans

PS: Haltet euch von alten verlassenen Farmen fern, denn vielleicht gehörte sie ja einst John Wild…wer weiß…wer weiß…und wenn, dann solltet ihr seine Regeln befolgen, denn Regeln sind da um befolgt zu werden.

Schlächterblut Band 2 – mehr Psycho

Beim zweiten Teil meiner Reihe habe ich, wie ich euch schon einmal mitgeteilt, einige Punkte mehr in den Mittelpunkt gerückt. Hierbei natürlich auch den Psycho Effekt, der meines Erachtens nach für die Reihe auch in den kommenden Teilen eine wichtige Rolle einnehmen wird. Mittlerweile habe ich die Länge des ersten Teils überschritten und bin meines Erachtens nach noch lange nicht fertig. Sehen wir jedoch, was die Zukunft bringt. Über ein Veröffentlichungsdatum kann ich euch leider noch keine Informationen geben, da noch nicht ganz klar ist, wie viele Seiten das Buch am Ende haben wird. Jedoch werden es dieses Mal definitiv mehr als 200 Seiten sein, die der zweite Band umfasst.

Ihr könnt gespannt sein. Um den zweiten Teil dann zu lesen, wäre es jedoch ratsam und auch nicht unbedingt schlecht, wenn man sich zuvor den ersten Band genehmigt hat, denn einige Dinge aus dem zweiten Teil erschließen sich nur, wenn man auch Band 1 kennt.

Die E-Book Variante meines Buches (0,99€) auf Amazon. Natürlich auch als Print Version für nur 8,99 €

Euer Tobias Sans

Die Geschichte nimmt wohl einen ungeahnten Verlauf

Ich hätte auch nie damit gerechnet und fest steht es nicht, wie es zum aktuellen Zeitpunkt weiter geht, doch mir erschließen sich so viele Wendemöglichkeiten in meiner Geschichte. Es ist unbeschreiblich, zwischen was ich mich entscheiden muss. Klar ist, dass Schlächterblut zwar relativ nah an der Realität geschrieben ist, doch aber auch andere Züge annehmen könnte.

Nun frage ich mich natürlich, wie ich die Geschichte weiterführen bzw. im Endeffekt dann auch beenden werde, ohne zu weit von der Realität abzuweichen. Dies ist die Herausforderung, die mich die nächsten Tage wohl mehr und mehr beschäftigen wird. Mein aktuelles Tagesziel habe ich von einer Seite auf fünf Seiten hochgesetzt. Ich bin zwar schon zufrieden, auch wenn es nur eine Seite ist, doch im Endeffekt werden es dann meist doch fünf oder mehr Seiten, die ich fertig schreibe.

Ich wünsche euch allen einen schönen Freitag und ein wundervolles Wochenende mit eurer Familie.

Bleibt gesund!

Euer Tobias Sans

Die erste Hälfte ist Korrigiert

Etwas später als gedacht habe ich nun die erste Hälfte des zweiten Teils von Schlächterblut korrigiert. Nun heißt es, die Geschichte fortzusetzten.Der Blutfarmer wie sie ihn alle nannten hat auch im zweiten Teil kein erbarmen mit seinen Opfern und verfolgt sie, bis er endlich seine Rache bekommen hat, die ihm seiner Meinung nach zu steht.

Die Psyche des Menschen, wenn er alles verloren hat, macht aus so manchem eine Bestie, die alles dafür tut, die eigenen Gelüste zu befriedigen.

John Wild ist auch dieses mal unterwegs und sorgt mit allen erdenklichen Mitteln für Ruhe auf seinem Land

Urlaub und Schreibzeit

Bald ist es soweit. Nach dem heutigen Tag habe ich endlich Urlaub, wenn man dies überhaupt so nennen kann, denn unternehmen kann man zur aktuellen Zeit ja sowieso nichts.

Einen Großteil dieser Zeit werde ich wohl für das Schreiben an dem zweiten Teil von Schlächterblut verwenden, denn schon bald ist die Korrektur der ersten Hälfte abgeschlossen (denke Sonntag).

Dann geht es weiter mit den Gedanken darüber, wie der „Blutfarmer“ seine Taten vollzieht.

Ich wünsche euch weiterhin, dass ihr alle gesund bleibt und achtet auf eure Mitmenschen. Bleibt zu Hause wenn es nicht unbedingt notwendig ist, nach draußen zu gehen.

Liebe Grüße Tobias Sans

Hier gehts zu meinem E-Book (Aktuell auf 0,99€ reduziert 🙂 )

Schlächterblut Band 1

Valentinstagsgeschenk? :D

Ihr braucht ein Valentinstagsgeschenk? Warum dann nicht einfach zu meinem Buch greifen, welches noch in den Kinderschuhen steckt. „Schlächterblut“ mein erstes Buch, welches ich jemals geschrieben habe ist mein Auftakt in die Welt der Autoren und in ein paar Jahren werden wir sagen.

„Wow, so hatte er damals geschrieben.“ Doch man wächst mit der Erfahrung und mit jeder Seite die man schreibt, wandelt sich auch der Schreibstil, aber auch die Fähigkeit gedachtes nieder zu schreiben.

ZU MEINEM BUCH

Das Buch ist mittlerweile auf Lager, sollte also nach einer Bestellung von euch, schnell bei euch zu Hause sein 🙂

Anmerkung zum zweiten Teil von Schlächterblut:

Hier laufen die Arbeiten auch so wie sie sollen. Ich denke bis Mitte des Jahres werde ich euch mehr Informationen geben können, wann und wo das Ganze erscheinen wird. Bin auf jeden Fall gespannt darauf.

Schlächterblut entwickelt sich

Aktuell sitze ich hier wieder einmal an der Korrektur meines Buches „Schlächterblut“. Es ist unglaublich, wie sehr sich das ganze mittlerweile entwickelt und mit jeder Zeile, welche ich überarbeite, tun sich neue Gedanken auf, die ich in die Tat umsetzen könnte, womöglich auch in dem zweiten Teil der Reihe. Es macht Spaß, seine Charaktere und die Geschichte selbst weiter zu entwickeln.

Wenn ich bedenke, wie die Rohfassung noch ausgesehen hat, bin ich mit dem aktuellen Stand schon sehr zufrieden. Ich freue mich aber definitv zu sagen: Am 29.01.2020 wird es auf jeden Fall auf den Markt kommen 🙂

Damit erfülle ich mir meinen Traum! Einen Traum, den ich schon seit meiner Kindheit habe! 🙂